Schlagwort-Archiv: Skateboard

Hands On

banner_hands_on

Vom 02.Februar bis 06.März haben wir uns etwas Verkaufs und Ausstellungsfläche in Idstein gesichert. Alle die sich eines unserer Bretter mal etwas genauer ansehen wollen haben die Möglichkeit dies in den Räumlichkeiten des FACHgeschäfts zu tun.

Aktuell findet Ihr dort einen schönen “Woody” Oldschool Cruiser als Komplettboard sowie einen “Asphalthobel”. Zusätzlich habe wir auch noch ein paar Beanies dort gelassen für den Fall das Ihr noch eine warme, stylische Kopfbedeckung sucht.

Also schaut mal bei den Freunden vom FACHgeschäft vorbei – dort gibt es, ausser unseren Brettern, noch so einiges interessantes zu entdecken.

 

Rollrunde auf dem Vulkanradweg

mayon-at-night

Am 14. September ist es mal wieder so weit. Wir verlegen unsere sonntägliche Rollrunde in den Vogelsberg, genauer gesagt zum Vulkanradweg.

Der Vulkanradweg ist einer der Top-Spots der deutschen Longboardszene. Zumindest die Strecke zwischen Hartmannshein und Gedern ist für alle Skater, mit einer Vorliebe fürs Cruisen, ein Genuss.

Die knapp 15 km lange Etappe des Radwanderwegs ist mehr oder weniger Abschüssig und vermittelt so das Feeling einer blauen Skipiste, oder aufgrund der Breite von ca 4 Metern, vielleicht eher eines Ziehwegs.

Mit wenigen Unterbrechungen kann man hier entspannt  durch die südehessische Natur rollen. Da es keine wirklich steilen Passagen gibt, ist der Weg auch für Anfänger gut zu bewältigen, wird aber auch für Boarder mit etwas mehr Skills nicht zu schnell langweilig.

Der Linienbus der am Wochenende 6 mal täglich von Gedern nach Hartmannshain fährt ist einer der großen Vorzüge des Vulkanradwegs. Man hat so also ca. 2 Stunden für die Abfahrt Zeit, kann zwischendurch noch etwas verschnaufen und wird entspannt wieder zum Startpunkt befördert. 2-3 Abfahrten kann man für einen Nachmittag also einplanen.

Wer also noch nichts vor hat, sollte auf jeden Fall sein Brett einpacken und vorbeikommen (das ein oder andere Leihbrett werden wir auch am Start haben). Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Bushaltestelle in Gedern. Näheres erfahrt ihr auf unserer Facebookseite

 

 

Heute startet die Rollrunde wieder um 16.00 Uhr, sofern uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Treffpunkt ist wie immer im Cunoweg, im idsteiner Industriegebiet.

Greenskate 2014 Köln

green

Wie kommt man am schnellsten durch die Stadt, ohne dabei Abgase in die Luft zu blasen? Natürlich mit dem Fahrrad. Aber auch das Longboard ist bietet hier eine gute Alternative. 

Um dies Aussenstehenden zu verdeutlichen, findet der Greenskate statt. Am Samstag, den 10.Mai, versammeln sich Longboarder aus ganz Deutschland zum Greenskate in Köln. Sie rollen gemeinsam eine große Runde durch die Stadt, um der Öffentlichkeit das Longboard als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel zu präsentieren.
Los geht’s im Rheinpark mit einem, vom ConcreteWave Skateshop organisierten, Event.

Wir werden mit dabei sein und freuen uns auf einen Tag mit unseren Mädels & Jungs  in Köln! Elf Boards Rolling Club auf Klassenfahrt! Rolling Green.

          

 

2 spezielle Bardamen

Custom Bardame

Die Anfrage nach diesen 2 speziellen Brettern kam von zwei Bekannten. Nachdem sie ein paar mal unsere Test-Bardame auf einen Ritt entführen konnten, waren sie begeistert und wollten selbst ein Pintail ihr eigen nennen dürfen. Aber nicht einfach so von der Stange.

Kurzum – das Fahrgefühl ist super, allerdings hatten sie sich bei der Optik was spezielles vorgestellt. Das Ulme-Furnier, das wir normalerweise für unsere Longboards verwenden, war ihnen zu hell. Nachdem wir verschiedene Farbmuster von gebeizter Ulme und verschiedene Furniere ( z.B. Mooreiche, Wenge und Zebrano) vorgestellt hatten, fiel die Wahl auf Nussbaum Furnier.

Als die Holzart des Deckfurniers feststand, suchten wir die Blätter aus, die am besten zum Projekt passten. Hierbei ist es uns immer wichtig, den Shape im Auge zu behalten: Wie spiegelt man das Furnier und welche Teile der Maserung will man mit auf dem Brett haben?  Wie schneidet man die Blätter zu, um die natürliche Holzstruktrur formschlüssig auf Board zu Übertragen.

Ausser dem speziellen Furnier sollten die Decks auch spezielles, feineres Clear Grip bekommen, eine solch schöne Optik sollte man natürlich eh nicht mit schwarzem Grip-Tape versauen. Das auf den Bildern zu erkennende Muster, das sich durch die leicht ungleichmäßige Verteilung des Korund ergeben hat, war zwar nicht direkt so geplant –  hat uns dann aber gut gefallen und auf neue Ideen gebracht.

Ihr dürft also gespannt sein. Vielleicht gibt es da in Zukunft noch ganz andere Variationen an Grip Oberflächen.

Solange viel Spass mit den Bildern und vielen Dank an Steffen und Andreas für den Auftrag. Es macht immer wieder Spaß was neues auszuprobieren.

Here we go!

herewego_teaser

Hallo und herzlich Willkommen auf unserer Seite. Zugegeben, es ist seit der ersten Ankündigung auf unserer Facebook-Seite schon einige Zeit ins Land gegangen – aber manche Sachen dauern halt etwas länger.

Weiterlesen